ÜBER UNS

Logo Österreichischer Auslandsdienst

Verein Österreichischer Auslandsdienst

Der Verein Österreichischer Auslandsdienst arbeitet gemeinnützig und ist größtenteils ehrenamtlich organisiert. Die derzeit mehr als 50 weltweiten Einsatzstellen sind in neun Areas (Südamerika, Mittelamerika, Nordamerika, Westeuropa, Osteuropa, Südosteuropa und Israel, Ostasien und Australien, Südasien, Afrika) organisiert, die von ehrenamtlichen Area-KoordinatorInnen geleitet werden. Innerhalb der Jahrgänge gibt es einen hohen Grad an Selbstverwaltung, der durch einen JahrgangssprecherInnen-Rat gewährleistet wird. Als einzige Trägerorganisation für Auslandsfreiwilligendienste ist der Verein in allen neuen Bundesländern präsent und aktiv. Der Verein Österreichischer Auslandsdienst bietet als einzige Trägerorganisation alle drei Dienstarten – Gedenkdienst, Sozialdienst, Friedensdienst – an. Intern gibt es neben dem Vorstand ein Leitungsteam und verschiedene Referate, die ebenfalls von Ehrenamtlichen geleitet werden.
Der Verein Österreichischer Auslandsdienst legt großen Wert auf eine intensive und lange Vorbereitung und Betreuung der AuslandsdienerInnen.

Dr. Andreas Maislinger

Dr. Andreas Maislinger ist Vorsitzender des Vereins und ist für die pädagogische Ausbildung der Auslandsdienst-KandidatInnen zuständig. Er lebt in Innsbruck.

Dr. Andreas Maislinger

Dr. Andreas Maislinger ist Vorsitzender des Vereins und ist für die pädagogische Ausbildung der Auslandsdienst-KandidatInnen zuständig. Er lebt in Innsbruck.

Daniel Haim

Daniel Haim ist für die organisatorische Abwicklung des Programms Understanding Israel zuständig.

Daniel Haim

Daniel Haim ist für die organisatorische Abwicklung des Programms Understanding Israel zuständig.

Logo Israeli Volunteer Association

Israeli Volunteer Association

Die Israeli Volunteer Association (IVA) ist eine nicht profitorientierte, nichtstaatliche Organisation, die seit über 40 Jahren verschiedene Programme im gemeinnützigen und Freiwilligen-Bereich in Israel durchführt. Die IVA betreut über 6 000 Freiwillige im Jahr, die aus verschiedenen kulturellen und religiösen Gemeinschaften der israelischen Gesellschaft stammen – jüdische und arabische, säkulare und religiöse, in allen Teilen Israels arbeitend. Die IVA hat über 180.000 Alumni und ist die größte und älteste Organisation ihrer Art in Israel. Die IVA fördert Solidarität, Gleichheit und soziale Gerechtigkeit und ermöglicht jungen Menschen jeden Glaubens sinnvolle Freiwilligenarbeit, durch die sie soziale und professionelle Kompetenzen erwerben können.

Durch die langjährige professionelle Erfahrung in der Konzeption neuer Freiwilligenprogramme für verschiedene Zielgruppen ist die IVA in der Lage, internationale Kooperationen aufzubauen und neue Freiwilligenprogramme für Personen außerhalb von Israel zu entwickeln. Dabei kann die IVA auf langfristige Kooperationen mit Hunderten Organisationen aus ganz Israel aufbauen. Diese Programme ermöglichen es Freiwilligen, wertvolle Erfahrungen zu machen, Beziehungen aufzubauen und ein besseres Verständnis für die Verhältnisse in Israel zu gewinnen. Durch die guten Beziehungen mit israelischen Behörden kann die IVA die Freiwilligen auf administrativer Ebene unterstützen und so z.B. die Visabeantragung vereinfachen. IVA hat aufbauend auf ihren bisherigen Erfahrungen ein professionelles Team an Facilitators und Koordinator/innen ausgebildet, das die Freiwilligen in ganz Israel bei ihren administrativen, sozialen und pädagogischen Bedürfnissen individuell begleiten und unterstützen kann.

Das internationale Programm der IVA ist als Partnerschaft zwischen israelischen Organisationen, ausländischen NGOs (im Falle Österreichs der Verein Österreichischer Auslandsdienst) und internationalen Freiwilligen konzipiert.

Keren Pardo

Keren Pardo ist die Leiterin des International Departments der IVA.

Keren Pardo

Keren Pardo ist die Leiterin des International Departments der IVA.